Weiteres Hotel mit Asylbewerbern belegt

Am 05.11.2015 erfuhr die AfD im Vogtlandkreis von der Planung eines neuen Asylbewerberheimes im beschaulichen 2.500 Seelen-Ort Ellefeld i.V.. Laut internen Informationen sind die Bauarbeiten bereits im vollen Gange und die ersten Zimmer fertiggestellt. Bei dem Objekt handelt es sich um das ehemalige Hotel „Ellefelder Hof“, welches sich inmitten der Ortschaft und direkt an der Hauptverkehrsader zwischen den Städten Auerbach i.V. und Falkenstein i.V. befindet. Hierzu erklärt Gunter Wild, kommunalpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag:

„Es ist unglaublich, wie weiterhin in Nacht- und Nebel-Aktionen die Bürger vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Die Asylproblematik wächst den Verantwortlichen in Bund und Ländern sichtlich über den Kopf. Statt sich um schnellere Asylverfahren und Rückführungen zu kümmern, schießen neue Unterkünfte wie Pilze aus dem Boden. Mit Ellefeld trifft es im Vogtlandkreis nun erstmals eine Kleinststadt. Den 2.500 Einwohnern stehen bald 160 Asylbewerber gegenüber, dies entspricht knapp 7% der Bevölkerung der Ortschaft. Statt im Vorfeld Aufklärung zu betreiben erfahren die Bürger von dieser Veränderung wieder einmal nur aus der Presse. Auch wenn dieser Schritt für die Verantwortlichen unausweichlich war, schafft man sich damit keine Akzeptanz sondern schürt die Frustrierung innerhalb der Ortschaft.“

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung