AfD-Fraktion: Lager für Asylbewerber ohne Pass eröffnen!

„Die AfD-Fraktion fordert die separate Kasernierung sämtlicher Asylbewerber mit unklarer Identität, bis diese zweifelsfrei geklärt ist“, erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Uwe Wurlitzer.

„Diese Maßnahme dient der Gefahrenabwehr und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Unter Kasernierung verstehen wir kein Einsperren analog einer Haftanstalt, sondern Unterbringung in Lagern mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit. In den Lagern müssen schulische Bildung sowie ärztliche und kulturelle Betreuung gewährleistet sein.

In Deutschland nehmen räuberische Attacken von Migranten auf Bürger und Touristen zu, wie jüngst erst in Berlin. In Friedrichshain wurden laut Polizei zwei holländische Touristen ausgeraubt und von einer 15-köpfigen Migranten-Gruppe zusammengetreten und verletzt.

Durch die unkontrollierte Masseneinwanderung reisen laut Bundespolizei bis zu 80 Prozent der Asylbewerber ohne oder mit gefälschtem Pass nach Deutschland ein. Nach Angaben der Clearingstelle zur Passbeschaffung besteht dieses unhaltbare Zahlenverhältnis nicht erst seit der Einwandererflut vom vergangenen Jahr, sondern es ist seit 2011 bekannt. Kriminelle und islamistische Terroristen nutzen dieses Staatsversagen, um unerkannt ins Land zu gelangen und hier ihren schmutzigen Geschäften nachzugehen. Die Zunahme nordafrikanischer Asylbewerber in den Haftanstalten und die jüngsten Terroranschläge belegen dies.“

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung