AfD fordert gemeinsame Oppositionsarbeit gegen Gewalt in Asylbewerberheimen

Laut einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat die Staatsregierung kein Gewaltschutzkonzept für Frauen und Kinder in Asylbewerberheimen. Außerdem wird sexuelle Gewalt in Asylheimen nur als allgemeine Straftat von der Polizei erfasst und nicht speziell ausgewiesen. Dazu erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, André Wendt:

„Die AfD-Fraktion begrüßt das Interesse der Grünen an diesem wichtigen Thema. In der letzten Zeit häufen sich die Berichte über Gewalt und sexuelle Übergriffe in Asylheimen. Das bestärkt unsere Forderung, die wir bereits vor zwei Tagen kommuniziert haben, dass Frauen und Kinder vorzugsweise in festen Unterkünften unterzubringen sind. Eine solche Trennung von den alleinreisenden Männern wirkt sexuellen Übergriffen entgegen. Fraktionsübergreifend sollte die Staatsregierung jetzt zum Handeln aufgefordert werden. Wir freuen uns auf eine gemeinsame Oppositionsarbeit.“

News durchsuchen

Archiv

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung